Exif Daten Programme und Tools

27.08.2015 16:11
avatar  Ingmar
#1 RE:Exif Daten Programme und Tools
avatar
Technik

Zitat von Bussinchen im Beitrag #10
Wie kann ich denn diese blöden Exif-Daten, von denen ich bisher noch nie was gehört hatte, ändern, sodass alle Browser die Dateien so anzeigen, wie ich die Dateien lokal abgespeichert habe??


Dazu gibt es viele Tools - es würde mich fast wundern, wenn paint da keine Möglichekti9i9en anbietet...

Am einfachsten wäre es eifach alle Exif-Daten zu entfernen. Dafür gibt es Freeware-Programme.
Schöner wäre natürlich, die Daten zu belassen aber einfach den Exif-Wert für die Orientierung so einzustellen wie du es brauchst.

Da gibt es sicher auch Programme, alllerdings kenne ich mich da auch niht besonders gut aus.
siehe z.b. http://www.chip.de/news/Exif-Daten-aende...n_69163405.html

Viele Grüße,
Ingmar


 Technik · Homepagemodules.de · Miranus GmbH

 Antworten

 Beitrag melden
27.08.2015 16:24
#2 RE:Exif Daten Programme und Tools
Bu
User

Danke für deine Tipps, Ingmar!

Ich habe nun meinen Test in Chrome gemacht, und es stimmt: Alle Bilder, die ich hochkant belassen habe, werden in Chrome im Direktlink hochkant, also unverdreht angezeigt, aber alle querformatigen Bilder, die vom Handy hochformatig abgespeichert waren und die ich zum Teil schon gleich beim ersten Anschauen am PC mit dem Windows-eigenen Viewer gedreht habe (die speichern sich dann nach dem Drehen der Bilder beim Klick aufs nächste Bild in der Slideshow automatisch neu ab), werden verdreht angezeigt.

Ich denke, ich sollte vielleicht irgendeine Einstellung in der Camera des Handys ändern, damit ich dort diese blöden Exif-Daten fürs Format manipulieren kann. Hhhhh seufz. Genau so was liiiiiebe ich.


Jedenfalls mal herzlichen Dank für deine hervorragende Fehleranalyse!
Das war wieder mal eine kleine Meisterleistung!
Das war wieder mal Support vom Feinsten!

DANKE


------------------------------------

PS: Da es sich ja nun doch nicht um einen Bug der Forumssoftware handelt, wie ich zunächst vermutet hatte, kannst du diesen Thread aus dem Bug-Bereich in den Bereich Fragen und Antworten verschieben.



Ho'oponopono


Hinweis: Ich verwende in allen meinen Foren ausschließlich das unveränderte Standard-Template.
Meine Foren: Board-Nr. 17085, 588813, 569659, 608167, 555628

 Antworten

 Beitrag melden
27.08.2015 16:35 (zuletzt bearbeitet: 27.08.2015 16:38)
#3 RE:Exif Daten Programme und Tools
Bu
User

Ha! Ich hab das besagte Testbild jetzt mal in GIMP geöffnet, und siehe da, es erscheint als Erstes ein Popup-Fenster:




Solch ein Popupfenster erscheint nicht im Programm paint.NET.

Ich hab unter Windows mal bei den Eigenschaften des Bildes nachgeschaut, aber nichts gefunden, was auf irgendwelche Exif-Daten hinweist.

Als Format ist lediglich angegeben: 1280 x 720 px, was auf ein Querformat (Breite mal Höhe) hindeutet.



Ho'oponopono


Hinweis: Ich verwende in allen meinen Foren ausschließlich das unveränderte Standard-Template.
Meine Foren: Board-Nr. 17085, 588813, 569659, 608167, 555628

 Antworten

 Beitrag melden
27.08.2015 16:57 (zuletzt bearbeitet: 27.08.2015 16:59)
#4 RE:Exif Daten Programme und Tools
Bu
User

Und jetzt Achtung:

In GIMP kann man tatsächlich diese ursprünglichen Exif-Daten löschen, indem man in den Einstellungen das Häkchen vor dem Exportieren der Datei entfernt.




Das habe ich also getan. Und nach dem Hochladen der neu in GIMP abgespeicherten querformatigen Datei ins Forum wird das Bild beim Anklicken des Direktlinks nun auch in Chrome querformatig angezeigt, so wie ich es haben will (und im IE auch):

https://files.homepagemodules.de/b608167/...43_voTiLtCp.jpg → Ohne Exif-Daten abgespeichert, korrekte Anzeige.


Dann weiß ich, was ich jetzt zunächst, bevor ich mich mit den Tipps von Ingmar auseinandersetze, als Workaround machen kann. GIMP ist halt vielseitiger als paint.Net, aber halt auch umständlicher in der Handhabung, wegen der vielen Features. Wenn es nur mal schnell ums Beschriften oder Beschneiden von Fotos geht, nehm ich an sich lieber paint.NET. Aber wenn es jetzt ums gleichzeitige Drehen von handygeknipsten Bilddateien geht, werde ich in Zukunft dann doch lieber GIMP verwenden.


So, liebe Leute, heute habe ich Einiges dazugelernt. Man lernt halt nie aus.

Und von unserem Xobor-Ingmar kann man indirekt immer sehr viel lernen.



Ho'oponopono


Hinweis: Ich verwende in allen meinen Foren ausschließlich das unveränderte Standard-Template.
Meine Foren: Board-Nr. 17085, 588813, 569659, 608167, 555628

 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2015 08:17
#5 RE:Exif Daten Programme und Tools
avatar
User

Wenn du die Fotos nur drehen und ohne Exif-Daten speichern möchtest,
kannst du auch das Freewaretool irfanView benutzen.
Das ist ein kleines Bildbetrachtungsprog mit einigen wenigen Bearbeitungsmöglichkeiten.
Wenn ich Bilder nur drehen oder Exifs löschen oder die Auflösung oder Dateigröße ändern möchte, nutze ich ausschliesslich dieses Tool
weil es ein kleines und schnelles Prog ist.
Ansonsten bist du mit Gimp natürlich gut bedient.

Gruß
Frank


Boardnr. 621181

www.aquariumzimmer.de
Boardnr. 572886
Business Template

 Antworten

 Beitrag melden
28.08.2015 16:50 (zuletzt bearbeitet: 28.08.2015 16:52)
#6 RE:Exif Daten Programme und Tools
Bu
User

Danke, lieber Frank! Ist wirklich lieb von dir, mir noch so einen guten konkreten Tipp zu geben!

Gestern spät am Abend habe ich noch gemäß Ingmars Empfehlungen gegoogelt und mir dann das Programm Easy Exif Delete heruntergeladen und auf dem PC installiert. Dies, hat sich gezeigt, ist ein ganz ganz einfaches Tool, mit dem man am PC zwar keine einzelnen Exif-Daten von Bilddateien bearbeiten, dafür aber sämtliche Exif-Dateien ruckzuck auch gleich bei mehreren Bilddateien, die man in dieses Programm zieht, auf einen Schlag komplett löschen kann. Diese Variante fand ich soweit ganz gut, und es hat auch funktioniert, dass mein besagtes Testbild mit den Wildkräutern auch im Browser Chrome korrekt im Querformat angezeigt wurde. Die Bearbeitung mit diesem Progrämmchen Easy Exif Delete ist in der Handhabung auf alle Fälle viel schneller und einfacher, als wenn ich mit GIMP erst jedes betroffene Bild einzeln öffnen und ohne Einbeziehung der Exif-Datein neu abspeichern muss, was doch eine recht langatmige Prozedur ist, wenn man die Exif-Daten von mehreren Bilder eliminieren will.

Aber ich nehme mir heute Abend gern auch noch das von dir empfohlene Programm irfanView unter die Lupe.

Am besten wäre es jedoch, wenn man die Einstellung für die automatisch generierten Exif-Daten, die die Orientierung des Fotos beschreiben oder festlegen, gleich in den Camera-Einstellungen meines Android-Smartphones Samsung Galaxy modifizieren könnte. Defaultmäßig ist dies leider nicht möglich. Zu diesem Zweck habe ich mir daher gestern mal die App Photo Exif Editor auf dem Handy installiert. Doch eingehender getestet habe ich mit dieser App noch nichts. Das kommt aber noch...



Ho'oponopono


Hinweis: Ich verwende in allen meinen Foren ausschließlich das unveränderte Standard-Template.
Meine Foren: Board-Nr. 17085, 588813, 569659, 608167, 555628

 Antworten

 Beitrag melden
31.08.2015 08:08
#7 RE:Exif Daten Programme und Tools
avatar
User

Mit dem irfanView kannst du auch mehrere Dateien auf einmal bearbeiten.
Das nennt sich "Batch/Stapelkonvertierung".
Aber wenn es dir grundsätzlich nur um die Entfernung der Exif Daten geht, scheint dein Tool genau richtig für dich zu sein.

Ich nutze das irfan um mehrere Dinge auf einmal zu machen.
1. Ggf. Auflösung reduzieren
2. Exif Daten löschen bzw nicht mit speichern.
3. als JPG mit gewünschter Kompressionsrate speichern
Fall alle ausgewählten Bilder um 90° gedreht sein sollten,
könnte man die Drehung auch gleich mitmachen.

Die Einstellungen für diese Schritte muss man nur einmal machen.
Beim nächsten mal wählt man neue Bilder aus und kann sofort auf "Start" klicken.
Die Einstellungen bleiben erhalten bis man sie wieder ändert.

Sinnvoll ist noch die Einstellung des Progs auf Deutsch.
Options - Change language - DEUTSCH.DLL auswählen - OK klicken.

Gruß
Frank


Boardnr. 621181

www.aquariumzimmer.de
Boardnr. 572886
Business Template

 Antworten

 Beitrag melden
31.08.2015 19:52 (zuletzt bearbeitet: 31.08.2015 19:53)
#8 RE:Exif Daten Programme und Tools
Bu
User

Das Programm IrfanView

Lieber Frank, hab vielen Dank für deine Ausführungen. In der Tat war ich dann doch noch nicht dazu gekommen, mich näher mit dem Programm IrfanView zu beschäftigen, was ich heute nun nachgeholt habe.

Die Handhabung dieses Programms erscheint mir am Anfang keineswegs intuitiv. Im Gegenteil: Alles ist erst einmal höcht verwirrend, und deshalb bin ich dir für deine Minieinführung hier in deinem vorigen Beitrag sehr dankbar. Sonst hätte ich auf Anhieb wahrscheinlich gar nicht gefunden, dass der Menüpunkt Datei > Batch/Stapel-Konvertierung der ist, den ich für meine Zwecke brauche.

Ich habe mir das alles eingehend angeschaut, und prompt auch Fehler gemacht, sodass gar nichts gedreht wurde. Dann sah ich, dass man die ursprünglichen Dateien nach dem Bearbeiten überschreiben muss (→ bei dieser Option Häkchen setzen). Ich hatte mir eingebildet, dass beim Bearbeiten automatisch Kopien der Datei angelegt würden. Doch irgendwie hat das so nicht geklappt. Jedenfalls habe ich lange rumprobiert, und dann die Bilder immer im Forum hochgeladen und in Chrome den Vollbildlink in einem neuen Tab geöffnet, um zu sehen, ob es auch wirklich so geklappt hat, wie ich es haben wollte. Das war doch eine längere Prozedur, weil eben wie gesagt auf Anhieb wieder mal gar nichts geklappt hat, wie es mir vorschwebte.

Mit folgenden Einstellungen hat das Drehen der Bilder dann doch geklappt:

Datei > Batch/Stapel-Konvertierung
• Zielformat: JPG - JPG/JPEG-Format
• Optionen:
. . . .Häkchen gesetzt bei "Original EXIF-Daten behalten (JPG nach JPG)"
. . . .Häkchen gesetzt bei "EXIF-Orientation-Tag zurücksetzen"
• Häkchen setzen bei "Spezialoptionen aktiv (Größe ändern etc.)"
• Setzen:
. . . .Häkchen gesetzt bei "Links drehen"
. . . .Häkchen gesetzt bei "Überschreibe existierende Dateien"
. . . .Häkchen gesetzt bei "Original-Datum/Zeit behalten"
. . . .Häkchen gesetzt bei "Auf alle Seiten anwenden (TIF/PDF speichern)"


Ich hatte mir eingebildet, man könnte sich die EXIF-Daten in einer Art Text-Editor anzeigen lassen und sie dort manuell ändern. Doch dem ist nicht so.

Verfänglich waren für mich die Punkte
• Optionen: "Original EXIF-Daten behalten (JPG nach JPG)"
. . . .- denn ich wollte ja die Orientierung ändern. Also hatte ich das zuerst mal deaktiviert.
• Optionen: "EXIF-Orientation-Tag zurücksetzen"
. . . .- denn ich verstehe überhaupt nicht, was damit gemeint ist. Was wird wie worauf zurückgesetzt... hmmm

So musste ich auf gut Glück rumprobieren, ohne zu verstehen, was ich eigentlich tat. Deshalb wollte ich meine Dateien zunächst auch nicht überschreiben, damit ich kein "Unheil" anrichte. So ein Rumprobieren auf gut Glück mag ich gar nicht. Aber so war es halt. Leider.

Doch nun kann ich sagen, dass ich mit den obigen Einstellungen das erreicht habe, was ich wollte: nämlich das einfache Drehen der Bilder um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn. Meine EXIF-Daten wurden dabei nirgends sichtbar, was mich zunächst etwas verwirrt hat, da mein Erwartungshorizont anders war als das, was Irfan da programmiert hat.

Nunmehr kann ich sagen, dass dieses Tool nicht schlecht ist, auch wenn das Handling nicht intuitiv ist, sondern längeres Einarbeiten und Rumprobieren erfordert. Fürs schnelle Drehen von Bildern ist Easy Exif Delete auf jeden Fall einfacher. Doch dort gibt es eben keinerlei Optionen, so wie bei IrfanView. Es kommt also immer darauf an, was man machen will. Legt man Wert darauf, dass die EXIF-Daten erhalten bleiben und nur die Orientierung des Bildes geändert wird, dann ist die Bearbeitung mit IrfanView die richtige Lösung. Wenn es einem egal ist, dass alles EXIF-Daten auf einen Schlag gelöscht werden, dann scheint mir die Bearbeitung mit Easy Exif Delete die einfachere Lösung zu sein. GIMP dürfte die umständlichste Lösung sein, da man verschiedene Bilder in GIMP immer nur einzeln bearbeiten kann und nicht auf einen Schlag so wie in Easy Exif Delete und IrfanView.

Jedenfalls nochmals vielen lieben Dank für alle guten Tipps, die ich hier bekommen habe - von eini1971 und von Ingmar. Auf diese Weise habe wieder viel dazu gelernt von Dingen, von denen ich bisher null Ahnung hatte.



Lieben Gruß an euch alle,
Bussinchen



Ho'oponopono


Hinweis: Ich verwende in allen meinen Foren ausschließlich das unveränderte Standard-Template.
Meine Foren: Board-Nr. 17085, 588813, 569659, 608167, 555628

 Antworten

 Beitrag melden
01.09.2015 09:57
#9 RE: RE:Exif Daten Programme und Tools
avatar
User

Auch dir vielen Dank für deine Tests und genauen Ausführungen.
Du hast recht, das Prog ist wohl wirklich nicht sehr intuitiv.
Ich benutze das schon so lange, daß es mir gar nicht mehr auffällt.
Denn wenn man es kennt, ist es mit wenigen Klicks zu benutzen.

Das mit dem Überschreiben der Dateinen ist nicht nötig.
Unter den Spezialoptionen kannst du den Haken entfernen.
Nun hast du 3 Möglichkeiten um Kopien zu erstellen.

1. In der Hauptmaske nimmst du nicht die Optin "Batch-Konvertierung" sondern "Batch-Konvertierung + Umbenennen"
Etwas weiter unten hast du Optionen um das Muster für die Benennung zu bestimmen.
Somit hast du neue Bilder die nach deinen Einstellungen konvertiert und umbenannt wurden als Kopie.

2. Du wählst in der Hauptmaske ein neues Zielverzeichnis.
Dort sollte man eh immer hinschauen,
weil das Verzeichnis nicht automatisch das ist wo sich die gewählten Bilder befinden.
Ich erstelle meist im Verzeichnis per Hand ein neues Unterverzeichnis.
Dann wähle ich im Irfan "Aktuelles Verzeichnis wählen" und wähle danach üder "durchsuchen" das angelegte Unterverzeichnis.
Dann ist es egal ob du durch Umbenennung Kopiene erstellst.
Die neuen Bilder werden in dem neuen Verzeichnis (welches noch leer ist) gespeichert.

3. Du wählst in den Spezial-Optionen "Erzeuge Unterverzeichnisse im Zielverzeichnis".
Irfan erstellt dann in deinem aktuell gewählten Verzeichnis neue Verzeichnisse in denen deine neuen Bilder gespeichert werden.
Allerdings erstellt es nicht einfach nur 1 Verzeichnis,
sondern baut den kompletten Verzeichnisbaum nach in dem das aktuelle Verzeichnis steckt.
Beispiel: Bilder - Meine Fotos - Urlaub 2015 (das verzeichnis der aktuellen Bilder).
Gespeichert wird dann unter: Bilder - Meine Fotos - Urlaub 2015 - Bilder - Meine Fotos - Urlaub 2015

Von diesen Varianten bevorzuge ich meistens die zweite.
So behalte ich die Originale und habe die bearbeiteten Bilder direkt im dazu gehörenden Unterverzeichnis.

Es gibt bei dem Prog noch eine interessante Option.
Nämlich um seine Bilder mit einer Art Copyright zu markieren.
Ich glaube daß man dazu noch ein Zusatzplugin installieren muss.
Ist aber auf der Homepage von Irfan zu finde und ebenfalls kostenlos.
Es geht um die Spezial-Option "Wasserzeichen einf.".
Wie der Name schon sagt, kannst du ein Wasserzeichen ins Bild einfügen.
Das ist im Prinzip nur ein 2. Bild welches auf dein Bild drauf gesetzt wird.
Du kannst ein Bildchen dafür auswählen, die Position, den Randabstand und die Transparenz wählen.

Ein User in meinem Forum macht das grundsätzlich.
So kann niemand seine Bilder klauen und weiterverwenden ohne den Bereich mit seinem Logo komplett wegzuschneiden.
Und da das auch über die Batch-Funktiuon läuft, kann er viele Bilder auf einmal mit seinem Logo versehen
und muss das nicht bei jedem Bild einzeln per Hand machen.

Gruß
Frank


Boardnr. 621181

www.aquariumzimmer.de
Boardnr. 572886
Business Template

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!