Seite 1 von 5
#1 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von 27.02.2015 19:13

... das ist mir schon klar, also nix für ungut, .. aber die Masse hat halt nur wenige PI - Plätze zur Verfügung, die kostenlosen Foren glaub nur einen , oder ?

#2 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von .BiL. 27.02.2015 23:11

avatar

Wer es mag und gebrauchen kann (Pluginplatz vorausgesetzt), nimmt es halt, hat ein kleines sauberes Tool, ohne selbst basteln und auf das Template achten zu müssen, und wer nicht, der nicht.

Ich selbst kann 91 % der Plugins im Store nicht "gebrauchen". Trotzdem finde ich das System toll und akzeptiere, wenn jemand andere Favoriten hat.

#3 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von 27.02.2015 23:21

Birgit, es geht doch nicht um Favoriten, ich bin für jede Arbeit in Form eines Plugins dankbar, .. aber denk doch auch an jene , die nur einen PI Platz zur Verfügung haben.... :-))

#4 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von TripleM 28.02.2015 06:26

avatar

Zitat von Firestone007 im Beitrag #19
Birgit, es geht doch nicht um Favoriten, ich bin für jede Arbeit in Form eines Plugins dankbar, .. aber denk doch auch an jene , die nur einen PI Platz zur Verfügung haben.... :-))


Frank ich verstehe schon was du sagen möchtest. Aber dann braucht man gar nicht Entwickeln. Die PI haben mal mehr Code mal weniger aber die PI Plätze bleiben gleich. Kostenlose haben 1 PI zur Verfügung. Da bleibt einen fast nix anderes Über als selber Hand anzulegen. Darum hatte ich ja auch bereits im Verlinkten Thema gepostet wie man es selber machen kann als Entwicklung. Das geht auch mit Topnavi hatte ich auch mal einen Code irgendwo gepostet.

Ich sehe es einfach so ein Elektronik Laden macht auch keinen Sinn wenn es nur 3 Geräte gibt. So ist es mit dem PI System auch Umso mehr PI im Store umso besser für die Masse und jeder Nutzt das was er mag.

Ich habe ja auch immer noch die Hoffnung auf einen Tarif oder ein Baustein für mehr PI Plätze den man Buchen kann ohne den Tarif anzuheben.

Also Summe X für 10 oder 15 PI Plätze. Kann zwar Xobor verstehen das sie Auch Geld verdienen müssen aber nicht jeder Bucht einen Tarif, dann doch lieber eine einmal Zahlung im Jahr für mehr PI Plätze. Denn ich denke auch das dann mehr gebucht wird.

#5 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von River 28.02.2015 07:23

avatar

Zitat von Firestone007 im Beitrag #19
Birgit, es geht doch nicht um Favoriten, ich bin für jede Arbeit in Form eines Plugins dankbar, .. aber denk doch auch an jene , die nur einen PI Platz zur Verfügung haben.... :-))


Die nur einen Platz haben, sollten sich für ein paar Euro einen Basistarif leisten. Wie gesagt: Andere Hobbys bekommt man auch nicht gratis und sogar fürs Wandern brauch' ich die Ausrüstung - wenn auch nur einmalig in gewissem Zeitraum.

Zitat von TripleM im Beitrag #20
Also Summe X für 10 oder 15 PI Plätze. Kann zwar Xobor verstehen das sie Auch Geld verdienen müssen aber nicht jeder Bucht einen Tarif, dann doch lieber eine einmal Zahlung im Jahr für mehr PI Plätze. Denn ich denke auch das dann mehr gebucht wird.


Das habe ich auch schon überlegt - wenn es zukünftig noch mehr PI's gibt - könnte man hingehen und PI-Pakete buchbar machen. Allerdings würde ich als Firma Miranus den Basistarif voraussetzen und erst als 'Zubehörpaket' eben PI-Pakete anbieten. Dabei könnte man durchaus einen Wert für einzelne PI's fixieren. Ein aufwändiges PI kann ja nicht zum selben Tarif buchbar sein wie ein Mini-PI.^^

Damit könnte man die Admins bedienen, die wirklich keinen höheren Tarif als den Basistarif buchen möchten, weil sie die Features einfach nicht benötigen, aber eben PI's und da ist es wirklich nicht einzusehen, dass man wegen ein paar PI's den teuersten Tarif bucht bzw. wird hier auch die Grenze sein.

Liebe Grüße
River

#6 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von .BiL. 28.02.2015 10:08

avatar

... könnten wir die Diskussion um die Tarife und Plugins nicht in den Kaffeeklatsch verschieben? Wir hätten hier gern nur die Anmerkungen zum Plugin, um das es geht. Büüüütte!

#7 Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von 03.03.2015 23:19

... es stellt sich für mich eigentlich auch die Frage, warum man die Liste der Plugins immer weiter anwachsen lässt, vor dem Hintergrund der begrenzten Verfügbarkeit je nach gebuchtem Tarif. Eine Geschäftstaktik ? Super !
Man sollte dennoch einen Strich ziehen und den Weg gehen, zu sagen, dies oder jenes Plugin gehört derweil zum Standard und wird abgestuften Tarifen innerhalb der Forensoftware in festgelegter Form zur Verfügung gestellt , denn selbst im höchstmöglichen Tarif hätte ich sonst irgendwann nicht mehr die Möglichkeit, alle vorhandenen Plugins zu nutzen.

#8 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von Alice 04.03.2015 09:38

Firestone ich habe deinen Beitrag in ein neues Thema überführt, weil er nichts mit dem Plugin Auto-Logout zu tun hat. Es ist eher eine Grundsatzdiskussion - für diese habt ihr nun hier eine Plattform.

Edit, auch die Diskussion aus dem anderen Pluginthema habe ich hierher verlegt. Bitte nicht an allen Ecken und Enden mit dem selben Thema anfangen, sondern euch wenn dann schon gesammelt unterhalten. Zum Beispiel ab sofort hier *g*

#9 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von .BiL. 04.03.2015 11:50

avatar

Danke Alice fürs Verschieben. Nun kann ich auch antworten. Die Fachthemen sollten wirklich der fachlichen Diskussion bzw. dem Feedback zum Plugin vorbehalten bleiben.

Zitat von Firestone007 im Beitrag #7
... denn selbst im höchstmöglichen Tarif hätte ich sonst irgendwann nicht mehr die Möglichkeit, alle vorhandenen Plugins zu nutzen.
Firestone, das ist auch nicht das Ziel eines Stores. Ich fand den Vergleich von Mario eigentlich schon ganz treffend: du kannst nicht mit einem Gutschein in den Baumarkt gehen und den dann dafür verantwortlich machen, dass du nicht alles für dein Budget bekommst, was angeboten wird. Hinzu kommt, dass es sich in dieser Ecke nur um Zubehör handelt, also keine Dinge, die dringend erforderlich sind, für deine Kneipe, Galerie, Rentertreff, Vereinskaffee, Spielhalle, Parlamentsgebäude, Studierstube, ... sondern nur eine nette Deko, ein kleines Zusatzwerkzeug oder ein Spielzeug.

Ich gebe dir Recht, wenn du sagst, es gibt Dinge die gehören inzwischen zum Standard dazu. Klar brauche ich eine verschließbare Tür in meinem Haus. Aber brauche ich eine, die sich automatisch verschließt, wenn ich vergessen habe den Schlüssel umzudrehen?
Aber vielleicht wird das tatsächlich mal zum Standard. Dann sollte es auch ins Template integriert werden.
Aber aktuell bieten die kostenlosen oder preisgünstigen Fertigteilhäuser, die Xobor anbietet schon gute Möglichkeiten, um sich häuslich einzurichten. Ich habe einige Foren gesehen, die völlig ohne Zusatzmodule sehr schön gestaltet sind und gut laufen. Mein erstes Forum habe ich drei Jahre lang ebenfalls ohne all das betrieben. Nun habe ich von den fünf Plugins zwei ständig installiert. Da ich zu faul bin einen Weihnachtskalender selbst zu entwickeln und keinen fremden nutzen mag, kommt im Dezember noch eins dazu.

Ich will nicht behaupten, dass ich mir nicht auch manchmal die Nase an der Fensterscheibe plattdrücke und traurig bin, dass ich das eine oder andere nicht bekommen kann. Aber was macht man, wenn die Plüschkissen und Spitzendeckchen zu teuer sind? Man lernt selbst häkeln. Jedenfalls bin ich das so gewohnt. Also habe ich mit anderen zusammen eine 'Selbsthilfegruppe' gegründet und angefangen zu lernen, wie man sich eigene Plugins erstellen kann. Die sind dann ganz individuell, so wie ich sie im Store nie gefunden hätte. Seit ich das so mache, bin ich wesentlich ruhiger, wenn es um Pluginplätze geht.

Es gibt natürlich noch eine andere konzeptionelle Überlegung, die hier auch schon irgendwo angesprochen wurde - und zwar, wenn der Plugin-Store ein echter Store mit bezahlbaren Plugins wäre. Jetzt ist es ja so, dass ich mit dem Tarif quasi ein Abonnement bezahle, an das ich gebunden bin, egal, ob ich alles nutze oder nicht.
Abgesehen davon, dass es fraglich ist, ob Miranus ein solches Konzept überhaupt in Erwägung zieht, hängt an einem Bezahl-Store natürlich ein Wahnsinnsaufwand - die Erstellung (es muss ja ein kompletter Shop programmiert oder wenigstens angepasst werden) und auch der Verwaltungsaufwand ist ein nicht unerheblicher Zeit- und Kostenfaktor. Wollen wir, dass dafür Kräfte gebündelt werden? Oder sollen die nicht lieber in den Ausbau der Fertigteilhäuser gesteckt werden?

#10 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von Sternenfrau 04.03.2015 12:27

avatar

Es gibt mittlerweile 19 Plugins von Xobor und 38 Plugins von Usern und das Angebot wächst ständig. Im teuersten Bussiness-Tarif sind derzeit 25 Plugins möglich.

Die Plugins befinden sich noch im Beta-Stadium und ich gehe davon aus, dass die Anzahl der Plugins, die in den Premium-Tarifen installiert werden können, immer wieder angepasst werden. So wie es erst im letzten Jahr im Mai geschehen ist.
Mehr Plugins für Premiumkunden.

Auch wenn man sich die Nase platt drückt: Es soll ja auch einen Anreiz geben, einen höheren Tarif zu buchen. Wer selber basteln kann ist natürlich gut dran, aber das kann halt nicht jeder. Beim teuersten Tarif sollte es meiner Meinung nach überhaupt keine Begrenzung geben.

#11 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von eini1971 04.03.2015 14:50

avatar

Die derzeit verfügbaren Pluginplätze je Tarif haben sich garantiert aus der Anzahl der angebotenen Plugins ergeben.
Am Anfang gab es (glaube ich) gerade mal 3 oder 4 Plugins von Xobor.
Hätte der Basistarif damals schon 5 Plätze gehabt, wäre das ein wenig absurd gewesen.
Danach sind weitere Plugins in den Store gekommen und die Anzahl an Plätzen wurde erhöht.
Wunderbar.

Wie soll es nun weiter gehen?
Entweder wird Miranus wieder an den freien Plätzen schrauben oder ein Konzept anbieten das unabhängig von den Tarifen ist.
Oder eine Kombination aus beiden.
Davon gehe ich fest aus.

Wann das passiert und welches Konzept es letztendlich sein wird, ist mir im Moment egal.
Ich betreibe kostenlose und auch Premium-Foren.
Allein und auch mit Partnern.
Mit der verfügbaren Anzahl an Plätzen komme ich derzeit gut klar.
In einem Forum brauchen wir die Themenbeschreibung.
In einem anderen wird das nicht genutzt und wurde wieder deinstalliert.
So ist jedes Forum halt unterschiedlich.
Aber nirgends brauche ich alles was angeboten wird sondern nur einen kleinen Teil davon.

Selbst von den eigenen Plugins die wir inzwischen entwickelt und auch in den Store gebracht haben,
nutze ich kaum etwas.
Wir versuchen einfach nur den "Bedarf" zu decken,
von Funktionen die sich mehrere Leute wünschen und die Xobor nicht oder noch nicht umsetzt.
Und was ist an angebotener Vielfalt falsch?

Ich betreibe noch ein anderes Forum (nicht Xobor).
Dort habe ich nach Möglichkeit alle interessanten Plugins installiert, die kostenlos verfügbar sind.
Wenn es solche nicht als kostenlose Varianten gab, hab ich halt verzichtet.
Nur die wirklich "wichtigen" Plugins habe ich dann auch bezahlt.
Aber ehrlich gesagt, ginge es ohne diese auch.
Deinstallieren möchte ich sie nicht mehr.
Man hat sich an die Funktionen und den Komfort gewöhnt.
Aber Dinge die ich noch nicht habe, vermisse ich kaum.

#12 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von Rubby 04.03.2015 18:02

avatar

Aus Wettbewerbsgründen kann es Xobor nur gelegen sein, ihre Forumsoftware so interessant
und aktuell wie möglich zu halten.
Dies kann nur bedeuten, dass bewerte PI´s in die Standartsoftware intrigiert werden müssen.

Gruß
Rubby

#13 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von 04.03.2015 20:15

... als erstes möchte ich mich bedanken, dass Alice dieses Thema als solches überhaupt ermöglicht hat.
Ist es nicht so, dass jedes Forum sich zu jeder Zeit in einer Entwicklungsstufe befindet? Bleiben wir bei unseren eigenen Plattformen stehen.
Auch die Entwicklung des Anbieters "Miranus" unterliegt diesem Status. Von daher wird es über kurz oder lang eine Entscheidung geben müssen, wie mit dem Problem "Plugin`s" verfahren wird.
User ohne Tarif werden sagen, ja menno, woanders ist das Standard. User mit kleinen Tarifen werden ähnlich reagieren, indem sie sagen, warum steht mir dies oder jenes nicht zur Verfügung, ich hab nur 5 Pluginplätze ?
Es muss also eine Entscheidung her, die wird kommen, ... ich hoffe im Sinne der treuen Kundschaft.

"I`like Xobor ! "

#14 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von JRB 04.03.2015 22:27

Muss ehrlich ml sagen, das die Diskussion mich nicht kalt lässt, sondern mich als Bastler auch - indirekt bewegt.

Aber ich denke - so wie Eini das schrieb - das sich Xobor diesbez. ebenfalls Gedanken macht(e), und bei Zeiten auch ihre Entscheidung mitteilen wird ....

#15 RE: Diskussion um die Anzahl der Plugins in den Tarifen von TripleM 05.03.2015 07:00

avatar

Die Frage ist welchen Möglichkeiten sind denn Gewünscht von euch?

Ich Persönlich habe nun 10 PI Plätze zur Verfügung und bisher komme ich damit zurecht. Habe aber auch einen Großteil in den Store gebracht, sei es als Entwickler oder als Tester das ich mitgearbeitet habe an einen PI.
Ich habe Aktuell Knappe 50 PI im eigenen Forum. Davon 6 aus dem Store und 18 weitere (Eigenentwicklungen und Testversionen) die Aktiviert sind. Aber es sind defakto 44 PI`s die eben nicht aus dem Store sind weil selber erstellt.
Also wer mehr haben möchte muss eben auch was tun. Und sei es nur zu lernen wie man ein PI erstellt. Klingt leicht ist es aber nicht Immer. Aber ein Großteil kann man schon selber machen.

Ich nutze eben auch die vorhandenen Möglichkeiten wie Selber lernen PI`s zu erstellen oder eben auch das FoXum. Denn wer wissen will wie man ein PI erstellt sollte sich damit auch beschäftigen.

Mein Wunsch wäre es das man das PI System ab einen Tarif Staffelt. Sprich ich habe Minimum einen Tarif dann würde ich mir eben wünschen das man Pakete kaufen kann. z.b. 5 10 oder 15 PI`s etc. So wird eben niemand gezwungen irgendwann den Höchsten Tarif zu buchen der eben auch Irgendwann erschöpft ist.

Da aber wie schon mehrfach betont das PI system noch Beta ist bin ich guter Dinge das Xobor das noch entsprechend anpassen wird. Denn noch ist das System ein Kind was im Wachstum ist.